Heilung durch Pflanzenöl, am besten Sonnenblumenöl?

Immer wieder erreicht uns die Anfrage, ob wir von der Möglichkeit wissen, dass durch Spülungen beziehungsweise durch das Saugen und durch die Zähne ziehen von Sonnenblumenöl nahezu unglaubliche Heilerfolge bei allen möglichen Krankheiten erzielt worden seien.

 
Dabei wird folgendes Vorgehen beschrieben: man nehme eine Menge zwischen einem Tee- und einem Esslöffel des Öls, welches dann in aller Ruhe im Mund gesaugt, gespült und durch die Zähne gesogen wird. Nach den uns vorliegenden Zeitangaben soll dies über 15 bis 30 Minuten geschehen. Das Öl soll auf keinen Fall geschluckt werden. Das zuerst dickflüssige Öl soll dünnflüssig werden, wonach es ausgespuckt werden soll. Nun sollte die ausgespuckte Flüssigkeit weiß wie Milch sein; ist sie noch gelb, war das Spülen von zu kurzer Dauer.
 
Anschließend sollen die Mundhöhle und das Spülbecken gründlich gereinigt werden. Die Spülung soll morgens vor dem Frühstück und bei Bedarf bis zu dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit leerem Magen durchgeführt werden. Neben der Heilung von nahezu allen Krankheiten wird eine deutliche Lebensverlängerung, die Festigung lockerer Zähne, das sichtbare Weiß(er)werden der Zähne, Kraft, Frische, ruhiger Schlaf, keine morgendliche Müdigkeit, gesunder Hunger, besseres Erinnerungsvermögen in Aussicht gestellt. Akute Krankheiten sollen nach 2-4 Tagen ausheilen, chronische Krankheiten dauern etwas länger.
 
Die Schulmedizin hat inzwischen erkannt, dass zwischen vielen Allgemeinerkrankungen ein Zusammenhang mit Zahnerkrankungen, in erster Linie mit der Parodontitis besteht. Hier können Sie durch die regelmäßige Anwendung von Zahnbürste, Zahnseide und Meridol® einen guten Beitrag zum Erhalt Ihrer Gesundheit leisten. Wenn Sie als zusätzliche Maßnahme mit Sonnenblumenöl spülen möchten, sehen wir keinen Grund, der dagegen spricht.
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Praxisteam.